PARKTEIL MITTE

Üppig blühende Beete in Tropfenform, ein großer Kletterspielplatz und ein Wasser-Matsch-Bereich mit Strandkörben ziehen die Besucher schnell in ihren Bann. Die Stufen der Seeterrasse laden zum Verweilen am künstlich angelegten See ein. Die kleinen Besucher können sich austoben, die großen Gäste die Seele baumeln lassen. Das alles zwischen tausenden blühenden Blumen.

Eine Übersicht über die großen Attraktionen im Gartenschaupark finden Sie hier.

Im Parkteil Mitte gibt's außerdem...

Wasserspielplatz

150 Quadratmeter Spielfläche, ausgestattet mit Wasserpumpen, Wasserrinnen, einer Wasserspirale und vielen anderen Dingen, die Spaß machen. Und so klettern, tollen und toben die Kinder, matschen mit Sand und staunen, wie der Lauf des Wassers ist, wenn sie die unterschiedlichen Klappen öffnen und Stauwehre schließen.

Schaubrauerei

Die Schaubrauerei "Emsbräustübchen" ist ein echtes Schmuckstück geworden. Auf 60 Quadratmetern dreht sich alles um das "kühle Blonde". Die Schaubrauerei ist Ausgangspunkt für die neue Erlebnisführung "Leidenschaft für Gerstensaft", die im Historischen Stadtkern endet. Ergänzt wird das Areal in der Nähe des Eingangs Mitte durch eine neue Outdoor-Schauküche.

Rieti-Figuren

Die heimische Künstlerin Karin Wolf hat das Park-Maskottchen, den Marienkäfer Rieti, seine Frau Rita und zwei der sechs Kinder als Figuren erschaffen. Rieti und Rita stehen am Eingang Mitte und begrüßen die Besucher, die Kinder Varel und Mastina sitzen auf der langen Bank am Spielplatz Schilfwald. Die Figuren eignen sich hervorragend als Fotomotive.

Untersee

Der Untersee liegt gleich in der Nähe des Eingangs Mitte, direkt angrenzend an das europaweit bedeutsame, rund 540 Hektar große FFH-Vogel- und Naturschutzgebiet "Rietberger Emsniederungen". Vier große Stufen führen hinunter zum Wasser, das häufig als Start- und Landefläche für Modellflugzeuge genutzt wird. Das Schwimmen ist allerdings verboten.

Forum Natur

Im Forum Natur befinden sich zwei Kaltwasseraquarien, in denen heimische Pflanzen und Tiere direkt aus der Nachbarschaft leben. Aber auch der eher exotische Axolotl, ein mexikanischer Schwanzlurch, ist dort von Frühling bis Herbst zu bestaunen. Zudem finden sich Informationen der Biologischen Station Gütersloh-Bielefeld zu seltenen Wasservögeln.

Wasserbüffel

Sie suhlen sich im Schlamm, baden in der Wassersenke und fressen von den Feuchtwiesen, wodurch aktiver Naturschutz betrieben wird: Die Wasserbüffel fühlen sich heimisch im Gartenschaupark. Im April 2015 zog eine kleine Herde in das Naturschutzgebiet. Besuchermagneten sind stets die Kälbchen, gut zu beobachten vom nahe gelegenen Aussichtsturm.

Tierische Freunde

Viele Tiere sind im Gartenschaupark heimisch. Ein heimischer Gefügelzüchter hält hier in mehreren Gehegen Strupphühner in verschiedenen Farbvarianten. Die Hühner sind auch Teil des erfolgreichen Projektes "Miet ein Huhn" , eine Zusammenarbeit des Grünen Klassenzimmers mit dem Rassegeflügelzuchtverein Mastholte.

Wassertretbecken

Direkt am Ufer des Obersees lädt ein naturbelassenes Wassertretbecken zum erfrischenden Waten im seichten Wasser ein. Die Bewegung regt den Kreislauf an, fördert die arterielle Durchblutung, stärkt die Abwehrkräfte und beugt Krampfadern vor. Unter einem großen Sonnensegel, umgeben von Palmen, kommt dabei schnell Urlaubsstimmung auf.

Bienenstöcke

Einige Mitglieder des Imkervereins Rietberg haben ihre Bienenstöcke im Parkteil Mitte platziert, und auch Wildbienen, Hummeln und Schmetterlinge freuen sich, weil sie im naheliegenden Naturgarten der Gemeinschaft für Natur und Umwelt (GNU) viel Nahrung finden.

Wippdrache am Obersee

Auf dem Rücken des Wippdrachens haben schon tausende Besucher Platz genommen, bis zu vier Personen können gleichzeitig den Drachen in Bewegung setzen. Der Drache wurde 2014 auf den Namen "Drago LanGaRius" getauft - angelehnt an "Landesgartenschau Rietberg".