Miet ein Huhn

An Kindergärten, Schulen, betreute Wohngruppen oder Senioreneinrichtungen richtet sich das Projekt "Miet ein Huhn" des Grünen Klassenzimmers in Zusammenarbeit mit dem Rassegeflügelzuchtverein Mastholte. Für eine kleine Weile zieht eine Hühnerschar bei den Kindern, den Senioren oder in die Wohngruppe ein und gewährt ganz neue Einblicke.

Das Frühstücksei kommt frisch auf den Tisch

Morgens zum Stall gehen, das Frühstücksei aus dem Nest holen und dabei noch die fleißigen Hennen begrüßen... So funktioniert das Projekt "Miet ein Huhn". Kinder, aber auch Erwachsene, können dabei jede Menge lernen.

Ansprechpartner/innen
Grünes Klassenzimmer

Miet ein Huhn - so funktioniert es

Mit "Miet ein Huhn" können Kinder und Erwachsene viel lernen über

  • artgerechte Haltung
  • Pflege und Fütterung
  • soziale Verantwortung
  • Speisepläne nachhaltig und naturnah
  • das Lernen durch Beobachtung sozialer Gruppen

Die kleine Hühnerschar zieht zum vereinbarten Termin komplett mit Hühnerstall, Zubehör und eingezäuntem Auslauf in den Kindergarten, die Schule, die Wohngruppe oder ins Seniorenheim ein. Die Mitarbeiterinnen des Grünen Klassenzimmers und Vertreter des Rassegeflügelzuchtvereins Mastholte bauen alles auf und begleiten die kleine Hühnerfamilie bei ihrem Einzug.

Alle Beteiligten werden mit dem notwendigen Wissen ausgestattet, wie die Hühner artgerecht und mit viel Spaß versorgt werden können. Das Projekt „Miet ein Huhn“ wurde vom Veterinäramt geprüft und wird fachlich begleitet von Meinolf Mertensotto, Bundesjugendleiter im Bund Deutscher Rassegeflügelzüchter (BDRG e.V.).
 

Weitere Informationen

Hühnerherde

Eine Hühnergruppe von drei bis fünf Tieren zieht ein. Die Tiere leben eigentlich auf dem Gartenschaupark-Gelände und sind daher den Umgang mit Menschen gewohnt. Sie sind zahm und zutraulich und entsprechend nicht so geräuschempfindlich.

Stall/Zaun

Die Hühnerherde wird mitsamt eines Stalles und Auslaufes inklusive Zaun, Futter und Zubehör geliefert.

Theoretische Einweisung / Informationen

Bei der Übergabe gibt es eine genaue Einweisung mit Blick auf die Fütterung, Pflege sowie Ruhezeiten der Tiere,  auch in schriftlicher Form. Selbstverständlich stehen die Mitarbeiterinnen des Grünen Klassenzimmers und Vertreter des Rassegeflügelzuchtvereins Mastholte während des Aufenthalts der Tiere für Fragen zur Verfügung, SOS-Notruf-Mobilfunknummer inklusive.

Dies und Das

Zu beachten ist, dass für den Transport des Stalles ein Durchgang von 160 cm benötigt wird, damit der Stall im aufgebauten Zustand an den gewünschten Ort gebracht weden kann. Andere Möglichkeiten nach Absprache. Benötigt wird ein Bereich (Rasenfläche) von mindestens 20 m², gerne mehr, um Stall und Zaunauslauf aufbauen zu können, sehr gerne unter schattenspendenden Bäumen.

Mit der theoretischen Einweisung am Tag der Übergabe wird schriftliches Material ausgehändigt, wo alle Informationen nachgeschlagen werden können.

Mietdauer und Kosten

Die Mindestmietdauer beträgt zwei Wochen. Die Tiere ziehen immer an einem Mittwochnachmittag ein und am selben Wochentag nach der vereinbarten Mietdauer wieder aus.

Zwei Wochen kosten:   200,00 Euro

drei Wochen:                 250,00 Euro

jede weitere Woche:      plus 50,00 Euro

Anfahrtskosten: 0,30 Cent pro gefahrenem Kilometer (Achtung: vier Wege – Aufbau hin und zurück, Abbau hin und zurück)