Sechs Wochen Ferienspaß im Gartenschaupark

Johannes Wiethoff, Paw-Patrol-Figur Chase und Gino sowie Mike Trumpf mit Paw-Patrol-Figuren.
Gartenschaupark-Geschäftsführer Johannes Wiethoff (links) freut sich auf ereignisreiche Sommerferien im Gartenschaupark. Den ganzen Juli über gibt es donnerstags und freitags ein Paw-Patrol-Puppentheater mit Natalie Trumpf und ihrer Familie, hier Mike Trumpf und Sohnemann Gino (11). Auch Ginos Bruder Melano (14) und Schwester Abigail (2) sind mit von der Partie. Foto: Stadt Rietberg

Ab Juli Wasseraktionen, Puppentheater und Artistik

Rietberg. Sommerzeit ist Ausflugszeit. Wenn die Sonne scheint, lohnt sich ein Besuch im Gartenschaupark Rietberg so richtig. In den Sommerferien gibt es einige tolle Aktionen, die bei kleineren und auch größeren Kindern garantiert keine Langeweile aufkommen lassen.

Ab Freitag, 5. Juli, verwandelt sich der Parkteil Nord für gut sechs Wochen in ein lustiges Wasserspaß-Paradies. In der Nähe des großen Rutschenturms können die Kids in kleinen Paddelbooten übers Wasser flitzen, in riesigen Wasserbällen balancieren oder von der Hüpfburg aus eine spritzige Rutschpartie ins Wasserbecken unternehmen. Die Spielgeräte sind für Kinder ab 3 Jahren geeignet, Eltern haften für ihre Kinder. Wer sich die Wasseraktionen nicht entgehen lassen möchte, sollte auf entsprechende Kleidung achten – es kann natürlich nass werden. Bei sommerlichen Temperaturen sollte der Spaßfaktor aber hoch sein. Der Wasserspaß läuft bis Sonntag, 18. August.

Zusätzlich gibt es den ganzen Juli über jeden Donnerstag und Freitag ein Paw-Patrol-Puppentheater in einem Zirkuszelt, das zu Beginn der Sommerferien in Nachbarschaft der Gastronomie Rietbik aufgebaut wird. Das Puppentheater dreht sich um die Welt der sechs heldenhaften Paw-Patrol-Hunde aus der gleichnamigen amerikanischen Kleinkinderserie. Chase, Marshall, Rocky, Zuma, Rubble und Skye haben längst auch Einzug in die heimischen Kinderzimmer gefunden. Beim Puppentheater im Gartenschaupark geht es um Marshalls Geburtstagsparty, die der böse Bürgermeister Besserwisser verhindern will, weil er selbst eine Katzenparty geben möchte und befürchtet, dass die Gäste ausbleiben, wenn auch Marshall feiert. Die Paw-Patrol-Helden schalten sich ein, und am Ende wird natürlich alles gut. Nach der etwa 45-minütigen Vorstellung kommt eine lebensgroße Chase-Figur ins Publikum, begrüßt die kleinen Gäste und steht für Fotos zur Verfügung. Geeignet ist das Puppentheater für Kinder von 2 bis etwa 8 Jahren. Die Zeiten: immer Donnerstag und Freitag, 4./5. Juli, 11./12. Juli, 18./19. Juli sowie 25./26. Juli, jeweils um 15 und 17 Uhr.

Im Zirkuszelt findet aber natürlich nicht nur Puppentheater statt, sondern es gibt auch Artistik und Jonglage zu bewundern. An allen Samstagen und Sonntagen im Juli zeigen Natalie Trumpf und ihre Zirkusfamilie ihr Können. Die Besucher können sich auf eine tolle Artistik-Show mit jeder Menge Jonglage, Akrobatik und anderen Kunststückchen freuen. Und natürlich darf auch der berühmte Zirkusclown nicht fehlen. Die etwa halbstündigen Vorstellungen beginnen am Samstag und Sonntag, 6./7. Juli, 13./14. Juli, 20/21. Juli und 27./28. Juli, jeweils um 11 und um 16 Uhr.

Der Wasserspaß, das Paw-Patrol-Puppentheater und auch die artistischen Shows sind im regulären Eintrittspreis für den Gartenschaupark enthalten. Erwachsene zahlen 6 Euro für die Tageskarte, Kinder ab 4 Jahren 2 Euro. Jüngere Kinder und Inhaber einer Dauerkarte haben freien Eintritt. Wer häufiger bei den Aktionen – oder auch bei anderen Familienfesten und Veranstaltungen – dabei sein möchte, sollte über den Kauf einer Jahreskarte nachdenken. Für Erwachsene kostet diese 35 Euro, eigene Kinder sind inklusive.