„Lindenberg!“ läuft im Cultura-Kino

Film über den Rockstar ist nächsten Donnerstag zu sehen

Rietberg. „Lindenberg! Mach dein Ding“ ist ein deutscher Spielfilm aus dem Jahr 2020 über Kindheit, Jugend und Beginn der Musikkarriere von Udo Lindenberg. Der Film wird am Donnerstag, 18. November, um 20 Uhr im Cultura-Kino an der Ems gezeigt.

Die Besucher müssen zu den bekannten 3 Gs gehören, also nachweislich von Corona genesen, vollständig geimpft oder aktuell getestet sein (Schnelltest reicht aus, darf aber nicht älter als 24 Stunden sein). Beim Eingang in die Cultura und in Warteschlangen muss eine Mund-Nasen-Bedeckung getragen werden, diese darf am Sitzplatz aber abgenommen werden.

"Lindenberg! Mach dein Ding" erzählt von Udo Lindenbergs Kindheit im westfälischen Gronau bis zum ersten, alles entscheidenden Bühnenauftritt in Hamburg 1973; von seinen Anfängen als hochbegabter Jazz-Schlagzeuger und seinem abenteuerlichen Engagement in einer US-amerikanischen Militärbasis in der Libyschen Wüste, über Rückschläge mit seiner ersten LP bis zu seinem Durchbruch mit Songs wie „Mädchen aus Ost-Berlin“ oder „Hoch im Norden“ und „Andrea Doria“. Der 135 Minuten lange Film schildert die Geschichte eines Jungen aus der westfälischen Provinz, der eigentlich nie eine Chance hatte, und sie doch ergriffen hat, um Deutschlands bekanntester Rockstar zu werden – ein Idol in Ost und West. Regie führte Hermine Huntgeburth, Hauptdarsteller ist Jan Bülow. Freigegeben ist der Film ab 12 Jahren.

Der Eintritt kostet 5 Euro pro Person, Inhaber einer Jahreskarte für den Gartenschaupark Rietberg haben freien Eintritt.